Photovoltaik Angebotsvergleich 2020 [Teil V]

Angebote effizient bewerten und auswählen

Nachdem Sie einen vollständigen Überblick über die Inhalte Ihrer Photovoltaikangebote gewonnen haben, können Sie auf dieser Seite effizient und schnell den eigentlichen ☞  Vergleich  erledigen.
Bitte ☟ hier entlang!

 
 

Was finden Sie hier?

Sie müssen vor der endgültigen Auswahl erst noch
Angebote einholen? ☞ Bitte hier entlang!

Auf zum Vergleich der Angebote!
☟ So einfach geht's:

von Stefan Finke

Teil V unseres 5-schrittigen Leitfadens zum PV-Angebotsvergleich

Der Solarteur informiert

▶ So weit, so gut!
Sie haben PV-Angebote zum Vergleich angefordert, einen oder mehrere Ortstermine mit Solarteuren durchgeführt, Sie haben die Eignung der Solateure und ihrer Betriebe eingeschätzt - und die eingekommenen Angebote auf Vollständigkeit geprüft.

Alles zusammen mit Hilfe der Informationen, Tipps und Checklisten in diesem Leitfaden eine Sache von wenigen ☞ Viertel- oder halben Stunden.

  • Jetzt kommt der erfreuliche Teil: Sie können auswählen!
    Welche  Photovoltaikanlage  soll es sein? Welches ☞ Angebot ist das Beste?

Eigentlich müssten Sie nun mühsam Position für Position nebeneinander halten, sie einzeln bewerten und entscheiden, ☞ welche Elemente Ihnen die wichtigsten sind.
Dann gewichten Sie die ☞ Unterschiede, verzichten da, gewinnen hier, bedenken ☞ die Kosten, wägen ab, und am Ende steht ein wohldurchdachter Beschluss. Das kann ☞ einige Stunden dauern.

▶ Um Ihnen auch diese Aufgabe zu erleichtern und den Vergleichsprozess ☞ abzukürzen, stellen wir Ihnen unser einfaches, aber effizientes ☞ Beurteilungstool zur Verfügung.
Es erspart Ihnen ganze Sonntagvormittage mühsamen Zählens und Gewichtens.

Zunächst eine kurze Gebrauchsanleitung.
Weitere Erläuterungen finden Sie unter dem Tool.

Gebrauchsanleitung:

Nutzungsanleitung für das Beurteilungstool

Kurz-Zusammenfassung

  • 1. Starten Sie das Tool mit einem Klick auf den Button “Vorwärts”.
  • 2. Spalte 1:
    Vergeben Sie beim ☞ ersten Angebot einen Wert von 1-5 für die Wichtigkeit der Position.
  • 3. Spalte 2:
    Vergeben Sie 1-5 Punkte für Ihre ☞ Bewertung der Position.
  • 4. Gehen Sie alle Kriterien durch.
  • 5. Halten Sie die ☞ Kennzahlen am Ende fest (per Notiz / Foto / Screenshot).
  • 6. Bei jedem weiteren Angebot ☞ wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4.
  • ☞ Das Angebot mit dem höchsten Wert gewinnt.

Das Beurteilungstool besteht im Prinzip aus zwei Spalten.

Linke Spalte

  • ▶ In der linken Spalte stellen Sie die ☞ Bedeutung ein, die Sie der jeweiligen Position zumessen. Nutzen Sie einfach die Schieberegler!
    Sie brauchen das nur beim ersten Angebot zu tun. Um der besseren Vergleichbarkeit der Angebote willen bleiben Sie bitte für das zweite, dritte, vierte Angebot (etc.) bei Ihrer ersten Einschätzung der Wichtigkeit der einzelnen Positionen.
  • Die Positionen sind nach ☞ Kriterien gegliedert, von Seite zu Seite.
  • Falls Sie nicht sicher sind: Bitte ziehen Sie als Hilfestellung die Informationen auf der Seite Teil IV: Vollständigkeit des PV-Angebots heran.
  • ☞ Voreingestellt ist das Profil, wie wir es für eine PV-Anlage auf einem Ein- oder Zweifamilienhaus für typisch halten.
  • Selbstverständlich aber kennen wir die ☞ Besonderheiten Ihres Photovoltaik-Projekts nicht. Prüfen Sie daher bitte die Voreinstellungen für die Wichtigkeit der einzelnen Punkte, ob sie Ihren Vorstellungen entsprechen – und ändern Sie sie ganz nach ☞ Ihrem Bedarf.
  • Die Skala reicht von 0 (unwichtig) bis 5 (sehr wichtig).

Rechte Spalte

  • ▶ In der rechten Spalte stellen Sie bitte ☞ Ihre Bewertung der jeweiligen Position des ersten Angebots ein.
  • Die Skala reicht von 0 (nicht vorhanden) bzw. 1 (unannehmbar) bis 5 (ausgezeichnet).
  • Wir haben überall einen mittleren Wert von 3 voreingestellt – bitten Sie aber darum, die Werte abhängig von Ihrer Beurteilung zu korrigeren, während Sie das Angebot durchgehen.
  • Auf der letzten Seite des Tools, Seite 8, finden Sie die Kennzahl, die sich aus Ihren Angaben errechnet.
  • Bitte halten Sie die Kennzahl fest – per Screenshot, Fotografie oder schlicht als Notiz. Sie können Sie auch einfach auf das Angebot schreiben.
  • Für alle weiteren Angebote wiederholen Sie den Vorgang auf der rechten Seite. Bitte notieren Sie wieder die errechnete Kennzahl.
  • Das Angebot mit der ☞ höchsten Kennzahl gewinnt.

Was tun, wenn das Angebot eine wichtige Position vermissen lässt?

Bitte geben Sie der entsprechenden Position schlicht eine Bewertung von 0.

Welche Vergleichspunkte sind wichtig?

▶ Wichtig sind - neben der Beurteilung von Fachbetrieb und Vollständigkeit der Angebote, die sich nach den vorstehenden Kapiteln von selbst verstehen - die folgenden drei Gruppen:

  • 1. Leistung und Rendite,
  • 2. Sicherheit und Komfort,
  • die Positionen, die darüber hinaus Ihnen persönlich besonders am Herzen liegen.

Über die letzte der drei Gruppen lässt sich naturgemäß wenig Allgemeines sagen.
Die ersten beiden Gruppen kommentieren kurz die folgenden Boxen.

Vergleichspunkte 1 - 6: Leistung und Rendite

  • Erster Vergleichspunkt: Module
    Vergleichen Sie Angebot für Angebot den ☞ Wirkungsgrad, die Nennleistung, die Performance Ratio und die Leistungstoleranz. Je höher die Leistung – selbstverständlich -, desto besser.
  • Zweiter Vergleichspunkt: Wechselrichter
    Vergleichen Sie die ☞ Wirkungsgrade der verschiedenen Angebote und die ☞ Nennleistung.
    Je höher, desto besser!
  • Dritter Vergleichspunkt: Belegungsplan
    Vergleichen Sie, ob in den verschiedenen Angeboten unterschiedliche ☞ Modulbelegungen geplant sind.
    Die höchste Anlagenleistung gewinnt.
  • Vierter Vergleichspunkt: Solarkabel
    Vergleichen Sie neben Querschnitt und Länge auch die ☞ Verluste, sowohl auf Gleichstrom- als auch auf Wechselstromseite.
    Je niedriger die Verluste, desto höher Ihr Ertrag.
  • Fünfter Vergleichspunkt: Der Preis
    Vergleichen Sie nicht nur den Gesamtkaufpreis, sondern auch die ☞ Nettopreise pro kWp.
    Nicht unbedingt der niedrigste Preis gewinnt in dieser Kategorie, definitiv aber der niedrigste Preis pro kWp.

Vergleichspunkte 7 - 12: Sicherheit und Komfort

  • Sechster Vergleichspunkt: Garantien und Gewährleistungen
    Vergleichen Sie Gewährleistungen und Garantien ☞ für alle Leistungen und Komponenten.
    Je länger, je lieber!
  • Siebter Vergleichspunkt: Marken
    Vergleichen Sie, ob bekannte ☞ Qualität oder ungewisse Noname-Produkte angeboten werden.
    Letztere müssen nicht schlechter sein – aber die höhere Wahrscheinlichkeit, für die nächsten 20, 30 Jahre einen besseren Service zu erhalten, liegt bei den namhaften Produkten.
    Vergleichen Sie auch, ob der Gerichtsstand in Deutschland oder z.B. in China liegt.
    Je näher, desto besser!
  • Achter Vergleichspunkt: Zertifikate
    Vergleichen Sie, ob die Hersteller der angebotenen Komponenten sich ☞ Zertifizierungen unterzogen haben – für ihren gesamten Herstellungsprozess als auch für die jeweils einzeln angebotene Komponente.
    Zertifikate wie die des TÜV, des BSW e.V. oder das RAL-Gütezeichen 966 sind eine gute Botschaft!
  • Neunter Vergleichspunkt: Extras
    Vergleichen Sie, ob im jeweiligen Angebot ☞ Anlagenüberwachung, Software, Datenlogger enthalten sind?
    Je höher Ihr Komfort für die nächsten Jahrzehnte, desto besser.
  • Zehnter Vergleichspunkt: Absicherungen
    Vergleichen Sie, ob, wie und wie hoch Ihre Anzahlungen ☞ abgesichert sind – und zu welchem Preis.
    Die günstigste verlässliche Abzahlungsbürgschaft gewinnt.
  • Elfter Vergleichspunkt: Absicherungen II
    Vergleichen Sie, welche Risiken in der ☞ PV-Versicherung abgedeckt sind – und zu welchem Preis?
    Küren Sie Ihren Sieger für dieses Kriterium je nach Ihrer Einschätzung – das könnte die günstigste oder die umfassendste Allgefahrenversicherung sein.
  • Zwölfter Vergleichspunkt: Sicherungen
    Vergleichen Sie, nach welchem System die geplante Solaranlage gegen Diebstahl, Marder oder Witterungsbrüche etc. ☞ gesichert wird – und zu welchem Preis.
    Auch hier steht es in Ihrem Ermessen, die optimale Verbindung von größtmöglicher Sicherheit und optimalem Preis zu beurteilen.

Vergleichspunkte: Die Ihnen persönlich wichtigen Positionen

▶ Die Herausforderungen individueller PV-Bauvorhaben sind vielfältig; es liegt in der Natur der Sache, dass nicht zu allen Spezialwünschen etwas Allgemeingültiges gesagt werden kann.

Für manche Bauherren oder Bauherrinnen ist es beispielsweise von herausragender Wichtigkeit, ihre architektonischen Vorstellungen umzusetzen, so dass sie Angebote für eine Indach-PV-Anlage oder für Solardachziegel anfordern.
Auch Sonderanfertigungen sind möglich - z.B. Schrägschnitte, Kaminaussparungen bei Indach-Anlagen, gebogene transparente Solarüberdachungen etc.

Sie sind natürlich teurer.

Andere Bauherren suchen nach Solarcarports, um ihr Elektroauto aufzuladen.

All das ist möglich. Lassen Sie sich beraten!

Die von uns vermittelten Fachbetriebe werden Mittel und Wege finden, Ihre Vorstellungen wo immer es möglich ist umzusetzen.

Und das ist schon alles.

Grafik: Informationen des Solarteurs

Herzlichen Glückwunsch!
Sie sind bis hierher gekommen - haben Sie Ihre Auswahl getroffen?

▶ Ab jetzt sind es nur noch wenige Wochen, bis Ihre Photovoltaikanlage auf dem Dach oder auf Ihrem Land Strom produziert.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Projekt!

Hier geht's noch einmal zum → Angebotsvergleich.

Was finden Sie hier?

Sie müssen vor der endgültigen Auswahl erst noch
Angebote einholen? ☞ Bitte hier entlang!

Auf zum Vergleich der Angebote!
☟ So einfach geht's:

von Stefan Finke

Teil V unseres 5-schrittigen Leitfadens zum PV-Angebotsvergleich

Der Solarteur informiert

▶ So weit, so gut!
Sie haben PV-Angebote zum Vergleich angefordert, einen oder mehrere Ortstermine mit Solarteuren durchgeführt, Sie haben die Eignung der Solateure und ihrer Betriebe eingeschätzt - und die eingekommenen Angebote auf Vollständigkeit geprüft.

Alles zusammen mit Hilfe der Informationen, Tipps und Checklisten in diesem Leitfaden eine Sache von wenigen ☞ Viertel- oder halben Stunden.

  • Jetzt kommt der erfreuliche Teil: Sie können auswählen!
    Welche  Photovoltaikanlage  soll es sein? Welches ☞ Angebot ist das Beste?

Eigentlich müssten Sie nun mühsam Position für Position nebeneinander halten, sie einzeln bewerten und entscheiden, ☞ welche Elemente Ihnen die wichtigsten sind.
Dann gewichten Sie die ☞ Unterschiede, verzichten da, gewinnen hier, bedenken ☞ die Kosten, wägen ab, und am Ende steht ein wohldurchdachter Beschluss. Das kann ☞ einige Stunden dauern.

▶ Um Ihnen auch diese Aufgabe zu erleichtern und den Vergleichsprozess ☞ abzukürzen, stellen wir Ihnen unser einfaches, aber effizientes ☞ Beurteilungstool zur Verfügung.
Es erspart Ihnen ganze Sonntagvormittage mühsamen Zählens und Gewichtens.

Zunächst eine kurze Gebrauchsanleitung.
Weitere Erläuterungen finden Sie unter dem Tool.

Gebrauchsanleitung:

Nutzungsanleitung für das Beurteilungstool

Kurz-Zusammenfassung

  • 1. Starten Sie das Tool mit einem Klick auf den Button “Vorwärts”.
  • 2. Spalte 1:
    Vergeben Sie beim ☞ ersten Angebot einen Wert von 1-5 für die Wichtigkeit der Position.
  • 3. Spalte 2:
    Vergeben Sie 1-5 Punkte für Ihre ☞ Bewertung der Position.
  • 4. Gehen Sie alle Kriterien durch.
  • 5. Halten Sie die ☞ Kennzahlen am Ende fest (per Notiz / Foto / Screenshot).
  • 6. Bei jedem weiteren Angebot ☞ wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4.
  • ☞ Das Angebot mit dem höchsten Wert gewinnt.

Das Beurteilungstool besteht im Prinzip aus zwei Spalten.

Linke Spalte

  • ▶ In der linken Spalte stellen Sie die ☞ Bedeutung ein, die Sie der jeweiligen Position zumessen. Nutzen Sie einfach die Schieberegler!
    Sie brauchen das nur beim ersten Angebot zu tun. Um der besseren Vergleichbarkeit der Angebote willen bleiben Sie bitte für das zweite, dritte, vierte Angebot (etc.) bei Ihrer ersten Einschätzung der Wichtigkeit der einzelnen Positionen.
  • Die Positionen sind nach ☞ Kriterien gegliedert, von Seite zu Seite.
  • Falls Sie nicht sicher sind: Bitte ziehen Sie als Hilfestellung die Informationen auf der Seite Teil IV: Vollständigkeit des PV-Angebots heran.
  • ☞ Voreingestellt ist das Profil, wie wir es für eine PV-Anlage auf einem Ein- oder Zweifamilienhaus für typisch halten.
  • Selbstverständlich aber kennen wir die ☞ Besonderheiten Ihres Photovoltaik-Projekts nicht. Prüfen Sie daher bitte die Voreinstellungen für die Wichtigkeit der einzelnen Punkte, ob sie Ihren Vorstellungen entsprechen – und ändern Sie sie ganz nach ☞ Ihrem Bedarf.
  • Die Skala reicht von 0 (unwichtig) bis 5 (sehr wichtig).

Rechte Spalte

  • ▶ In der rechten Spalte stellen Sie bitte ☞ Ihre Bewertung der jeweiligen Position des ersten Angebots ein.
  • Die Skala reicht von 0 (nicht vorhanden) bzw. 1 (unannehmbar) bis 5 (ausgezeichnet).
  • Wir haben überall einen mittleren Wert von 3 voreingestellt – bitten Sie aber darum, die Werte abhängig von Ihrer Beurteilung zu korrigeren, während Sie das Angebot durchgehen.
  • Auf der letzten Seite des Tools, Seite 8, finden Sie die Kennzahl, die sich aus Ihren Angaben errechnet.
  • Bitte halten Sie die Kennzahl fest – per Screenshot, Fotografie oder schlicht als Notiz. Sie können Sie auch einfach auf das Angebot schreiben.
  • Für alle weiteren Angebote wiederholen Sie den Vorgang auf der rechten Seite. Bitte notieren Sie wieder die errechnete Kennzahl.
  • Das Angebot mit der ☞ höchsten Kennzahl gewinnt.

Was tun, wenn das Angebot eine wichtige Position vermissen lässt?

Bitte geben Sie der entsprechenden Position schlicht eine Bewertung von 0.

Welche Vergleichspunkte sind wichtig?

▶ Wichtig sind - neben der Beurteilung von Fachbetrieb und Vollständigkeit der Angebote, die sich nach den vorstehenden Kapiteln von selbst verstehen - die folgenden drei Gruppen:

  • 1. Leistung und Rendite,
  • 2. Sicherheit und Komfort,
  • die Positionen, die darüber hinaus Ihnen persönlich besonders am Herzen liegen.

Über die letzte der drei Gruppen lässt sich naturgemäß wenig Allgemeines sagen.
Die ersten beiden Gruppen kommentieren kurz die folgenden Boxen.

Vergleichspunkte 1 - 6: Leistung und Rendite

  • Erster Vergleichspunkt: Module
    Vergleichen Sie Angebot für Angebot den ☞ Wirkungsgrad, die Nennleistung, die Performance Ratio und die Leistungstoleranz. Je höher die Leistung – selbstverständlich -, desto besser.
  • Zweiter Vergleichspunkt: Wechselrichter
    Vergleichen Sie die ☞ Wirkungsgrade der verschiedenen Angebote und die ☞ Nennleistung.
    Je höher, desto besser!
  • Dritter Vergleichspunkt: Belegungsplan
    Vergleichen Sie, ob in den verschiedenen Angeboten unterschiedliche ☞ Modulbelegungen geplant sind.
    Die höchste Anlagenleistung gewinnt.
  • Vierter Vergleichspunkt: Solarkabel
    Vergleichen Sie neben Querschnitt und Länge auch die ☞ Verluste, sowohl auf Gleichstrom- als auch auf Wechselstromseite.
    Je niedriger die Verluste, desto höher Ihr Ertrag.
  • Fünfter Vergleichspunkt: Der Preis
    Vergleichen Sie nicht nur den Gesamtkaufpreis, sondern auch die ☞ Nettopreise pro kWp.
    Nicht unbedingt der niedrigste Preis gewinnt in dieser Kategorie, definitiv aber der niedrigste Preis pro kWp.

Vergleichspunkte 7 - 12: Sicherheit und Komfort

  • Sechster Vergleichspunkt: Garantien und Gewährleistungen
    Vergleichen Sie Gewährleistungen und Garantien ☞ für alle Leistungen und Komponenten.
    Je länger, je lieber!
  • Siebter Vergleichspunkt: Marken
    Vergleichen Sie, ob bekannte ☞ Qualität oder ungewisse Noname-Produkte angeboten werden.
    Letztere müssen nicht schlechter sein – aber die höhere Wahrscheinlichkeit, für die nächsten 20, 30 Jahre einen besseren Service zu erhalten, liegt bei den namhaften Produkten.
    Vergleichen Sie auch, ob der Gerichtsstand in Deutschland oder z.B. in China liegt.
    Je näher, desto besser!
  • Achter Vergleichspunkt: Zertifikate
    Vergleichen Sie, ob die Hersteller der angebotenen Komponenten sich ☞ Zertifizierungen unterzogen haben – für ihren gesamten Herstellungsprozess als auch für die jeweils einzeln angebotene Komponente.
    Zertifikate wie die des TÜV, des BSW e.V. oder das RAL-Gütezeichen 966 sind eine gute Botschaft!
  • Neunter Vergleichspunkt: Extras
    Vergleichen Sie, ob im jeweiligen Angebot ☞ Anlagenüberwachung, Software, Datenlogger enthalten sind?
    Je höher Ihr Komfort für die nächsten Jahrzehnte, desto besser.
  • Zehnter Vergleichspunkt: Absicherungen
    Vergleichen Sie, ob, wie und wie hoch Ihre Anzahlungen ☞ abgesichert sind – und zu welchem Preis.
    Die günstigste verlässliche Abzahlungsbürgschaft gewinnt.
  • Elfter Vergleichspunkt: Absicherungen II
    Vergleichen Sie, welche Risiken in der ☞ PV-Versicherung abgedeckt sind – und zu welchem Preis?
    Küren Sie Ihren Sieger für dieses Kriterium je nach Ihrer Einschätzung – das könnte die günstigste oder die umfassendste Allgefahrenversicherung sein.
  • Zwölfter Vergleichspunkt: Sicherungen
    Vergleichen Sie, nach welchem System die geplante Solaranlage gegen Diebstahl, Marder oder Witterungsbrüche etc. ☞ gesichert wird – und zu welchem Preis.
    Auch hier steht es in Ihrem Ermessen, die optimale Verbindung von größtmöglicher Sicherheit und optimalem Preis zu beurteilen.

Vergleichspunkte: Die Ihnen persönlich wichtigen Positionen

▶ Die Herausforderungen individueller PV-Bauvorhaben sind vielfältig; es liegt in der Natur der Sache, dass nicht zu allen Spezialwünschen etwas Allgemeingültiges gesagt werden kann.

Für manche Bauherren oder Bauherrinnen ist es beispielsweise von herausragender Wichtigkeit, ihre architektonischen Vorstellungen umzusetzen, so dass sie Angebote für eine Indach-PV-Anlage oder für Solardachziegel anfordern.
Auch Sonderanfertigungen sind möglich - z.B. Schrägschnitte, Kaminaussparungen bei Indach-Anlagen, gebogene transparente Solarüberdachungen etc.

Sie sind natürlich teurer.

Andere Bauherren suchen nach Solarcarports, um ihr Elektroauto aufzuladen.

All das ist möglich. Lassen Sie sich beraten!

Die von uns vermittelten Fachbetriebe werden Mittel und Wege finden, Ihre Vorstellungen wo immer es möglich ist umzusetzen.

Und das ist schon alles.

Grafik: Informationen des Solarteurs

Herzlichen Glückwunsch!
Sie sind bis hierher gekommen - haben Sie Ihre Auswahl getroffen?

▶ Ab jetzt sind es nur noch wenige Wochen, bis Ihre Photovoltaikanlage auf dem Dach oder auf Ihrem Land Strom produziert.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Projekt!

Hier geht's noch einmal zum → Angebotsvergleich.

Was finden Sie hier?

Sie müssen vor der endgültigen Auswahl erst noch
Angebote einholen? ☞ Bitte hier entlang!

Auf zum Vergleich der Angebote!
☟ So einfach geht's:

von Stefan Finke

Teil V unseres 5-schrittigen Leitfadens zum PV-Angebotsvergleich

Der Solarteur informiert

▶ So weit, so gut!
Sie haben PV-Angebote zum Vergleich angefordert, einen oder mehrere Ortstermine mit Solarteuren durchgeführt, Sie haben die Eignung der Solateure und ihrer Betriebe eingeschätzt - und die eingekommenen Angebote auf Vollständigkeit geprüft.

Alles zusammen mit Hilfe der Informationen, Tipps und Checklisten in diesem Leitfaden eine Sache von wenigen ☞ Viertel- oder halben Stunden.

  • Jetzt kommt der erfreuliche Teil: Sie können auswählen!
    Welche  Photovoltaikanlage  soll es sein? Welches ☞ Angebot ist das Beste?

Eigentlich müssten Sie nun mühsam Position für Position nebeneinander halten, sie einzeln bewerten und entscheiden, ☞ welche Elemente Ihnen die wichtigsten sind.
Dann gewichten Sie die ☞ Unterschiede, verzichten da, gewinnen hier, bedenken ☞ die Kosten, wägen ab, und am Ende steht ein wohldurchdachter Beschluss. Das kann ☞ einige Stunden dauern.

▶ Um Ihnen auch diese Aufgabe zu erleichtern und den Vergleichsprozess ☞ abzukürzen, stellen wir Ihnen unser einfaches, aber effizientes ☞ Beurteilungstool zur Verfügung.
Es erspart Ihnen ganze Sonntagvormittage mühsamen Zählens und Gewichtens.

Zunächst eine kurze Gebrauchsanleitung.
Weitere Erläuterungen finden Sie unter dem Tool.

Gebrauchsanleitung:

Nutzungsanleitung für das Beurteilungstool

Kurz-Zusammenfassung

  • 1. Starten Sie das Tool mit einem Klick auf den Button “Vorwärts”.
  • 2. Spalte 1:
    Vergeben Sie beim ☞ ersten Angebot einen Wert von 1-5 für die Wichtigkeit der Position.
  • 3. Spalte 2:
    Vergeben Sie 1-5 Punkte für Ihre ☞ Bewertung der Position.
  • 4. Gehen Sie alle Kriterien durch.
  • 5. Halten Sie die ☞ Kennzahlen am Ende fest (per Notiz / Foto / Screenshot).
  • 6. Bei jedem weiteren Angebot ☞ wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4.
  • ☞ Das Angebot mit dem höchsten Wert gewinnt.

Das Beurteilungstool besteht im Prinzip aus zwei Spalten.

Linke Spalte

  • ▶ In der linken Spalte stellen Sie die ☞ Bedeutung ein, die Sie der jeweiligen Position zumessen. Nutzen Sie einfach die Schieberegler!
    Sie brauchen das nur beim ersten Angebot zu tun. Um der besseren Vergleichbarkeit der Angebote willen bleiben Sie bitte für das zweite, dritte, vierte Angebot (etc.) bei Ihrer ersten Einschätzung der Wichtigkeit der einzelnen Positionen.
  • Die Positionen sind nach ☞ Kriterien gegliedert, von Seite zu Seite.
  • Falls Sie nicht sicher sind: Bitte ziehen Sie als Hilfestellung die Informationen auf der Seite Teil IV: Vollständigkeit des PV-Angebots heran.
  • ☞ Voreingestellt ist das Profil, wie wir es für eine PV-Anlage auf einem Ein- oder Zweifamilienhaus für typisch halten.
  • Selbstverständlich aber kennen wir die ☞ Besonderheiten Ihres Photovoltaik-Projekts nicht. Prüfen Sie daher bitte die Voreinstellungen für die Wichtigkeit der einzelnen Punkte, ob sie Ihren Vorstellungen entsprechen – und ändern Sie sie ganz nach ☞ Ihrem Bedarf.
  • Die Skala reicht von 0 (unwichtig) bis 5 (sehr wichtig).

Rechte Spalte

  • ▶ In der rechten Spalte stellen Sie bitte ☞ Ihre Bewertung der jeweiligen Position des ersten Angebots ein.
  • Die Skala reicht von 0 (nicht vorhanden) bzw. 1 (unannehmbar) bis 5 (ausgezeichnet).
  • Wir haben überall einen mittleren Wert von 3 voreingestellt – bitten Sie aber darum, die Werte abhängig von Ihrer Beurteilung zu korrigeren, während Sie das Angebot durchgehen.
  • Auf der letzten Seite des Tools, Seite 8, finden Sie die Kennzahl, die sich aus Ihren Angaben errechnet.
  • Bitte halten Sie die Kennzahl fest – per Screenshot, Fotografie oder schlicht als Notiz. Sie können Sie auch einfach auf das Angebot schreiben.
  • Für alle weiteren Angebote wiederholen Sie den Vorgang auf der rechten Seite. Bitte notieren Sie wieder die errechnete Kennzahl.
  • Das Angebot mit der ☞ höchsten Kennzahl gewinnt.

Was tun, wenn das Angebot eine wichtige Position vermissen lässt?

Bitte geben Sie der entsprechenden Position schlicht eine Bewertung von 0.

Welche Vergleichspunkte sind wichtig?

▶ Wichtig sind - neben der Beurteilung von Fachbetrieb und Vollständigkeit der Angebote, die sich nach den vorstehenden Kapiteln von selbst verstehen - die folgenden drei Gruppen:

  • 1. Leistung und Rendite,
  • 2. Sicherheit und Komfort,
  • die Positionen, die darüber hinaus Ihnen persönlich besonders am Herzen liegen.

Über die letzte der drei Gruppen lässt sich naturgemäß wenig Allgemeines sagen.
Die ersten beiden Gruppen kommentieren kurz die folgenden Boxen.

Vergleichspunkte 1 - 6: Leistung und Rendite

  • Erster Vergleichspunkt: Module
    Vergleichen Sie Angebot für Angebot den ☞ Wirkungsgrad, die Nennleistung, die Performance Ratio und die Leistungstoleranz. Je höher die Leistung – selbstverständlich -, desto besser.
  • Zweiter Vergleichspunkt: Wechselrichter
    Vergleichen Sie die ☞ Wirkungsgrade der verschiedenen Angebote und die ☞ Nennleistung.
    Je höher, desto besser!
  • Dritter Vergleichspunkt: Belegungsplan
    Vergleichen Sie, ob in den verschiedenen Angeboten unterschiedliche ☞ Modulbelegungen geplant sind.
    Die höchste Anlagenleistung gewinnt.
  • Vierter Vergleichspunkt: Solarkabel
    Vergleichen Sie neben Querschnitt und Länge auch die ☞ Verluste, sowohl auf Gleichstrom- als auch auf Wechselstromseite.
    Je niedriger die Verluste, desto höher Ihr Ertrag.
  • Fünfter Vergleichspunkt: Der Preis
    Vergleichen Sie nicht nur den Gesamtkaufpreis, sondern auch die ☞ Nettopreise pro kWp.
    Nicht unbedingt der niedrigste Preis gewinnt in dieser Kategorie, definitiv aber der niedrigste Preis pro kWp.

Vergleichspunkte 7 - 12: Sicherheit und Komfort

  • Sechster Vergleichspunkt: Garantien und Gewährleistungen
    Vergleichen Sie Gewährleistungen und Garantien ☞ für alle Leistungen und Komponenten.
    Je länger, je lieber!
  • Siebter Vergleichspunkt: Marken
    Vergleichen Sie, ob bekannte ☞ Qualität oder ungewisse Noname-Produkte angeboten werden.
    Letztere müssen nicht schlechter sein – aber die höhere Wahrscheinlichkeit, für die nächsten 20, 30 Jahre einen besseren Service zu erhalten, liegt bei den namhaften Produkten.
    Vergleichen Sie auch, ob der Gerichtsstand in Deutschland oder z.B. in China liegt.
    Je näher, desto besser!
  • Achter Vergleichspunkt: Zertifikate
    Vergleichen Sie, ob die Hersteller der angebotenen Komponenten sich ☞ Zertifizierungen unterzogen haben – für ihren gesamten Herstellungsprozess als auch für die jeweils einzeln angebotene Komponente.
    Zertifikate wie die des TÜV, des BSW e.V. oder das RAL-Gütezeichen 966 sind eine gute Botschaft!
  • Neunter Vergleichspunkt: Extras
    Vergleichen Sie, ob im jeweiligen Angebot ☞ Anlagenüberwachung, Software, Datenlogger enthalten sind?
    Je höher Ihr Komfort für die nächsten Jahrzehnte, desto besser.
  • Zehnter Vergleichspunkt: Absicherungen
    Vergleichen Sie, ob, wie und wie hoch Ihre Anzahlungen ☞ abgesichert sind – und zu welchem Preis.
    Die günstigste verlässliche Abzahlungsbürgschaft gewinnt.
  • Elfter Vergleichspunkt: Absicherungen II
    Vergleichen Sie, welche Risiken in der ☞ PV-Versicherung abgedeckt sind – und zu welchem Preis?
    Küren Sie Ihren Sieger für dieses Kriterium je nach Ihrer Einschätzung – das könnte die günstigste oder die umfassendste Allgefahrenversicherung sein.
  • Zwölfter Vergleichspunkt: Sicherungen
    Vergleichen Sie, nach welchem System die geplante Solaranlage gegen Diebstahl, Marder oder Witterungsbrüche etc. ☞ gesichert wird – und zu welchem Preis.
    Auch hier steht es in Ihrem Ermessen, die optimale Verbindung von größtmöglicher Sicherheit und optimalem Preis zu beurteilen.

Vergleichspunkte: Die Ihnen persönlich wichtigen Positionen

▶ Die Herausforderungen individueller PV-Bauvorhaben sind vielfältig; es liegt in der Natur der Sache, dass nicht zu allen Spezialwünschen etwas Allgemeingültiges gesagt werden kann.

Für manche Bauherren oder Bauherrinnen ist es beispielsweise von herausragender Wichtigkeit, ihre architektonischen Vorstellungen umzusetzen, so dass sie Angebote für eine Indach-PV-Anlage oder für Solardachziegel anfordern.
Auch Sonderanfertigungen sind möglich - z.B. Schrägschnitte, Kaminaussparungen bei Indach-Anlagen, gebogene transparente Solarüberdachungen etc.

Sie sind natürlich teurer.

Andere Bauherren suchen nach Solarcarports, um ihr Elektroauto aufzuladen.

All das ist möglich. Lassen Sie sich beraten!

Die von uns vermittelten Fachbetriebe werden Mittel und Wege finden, Ihre Vorstellungen wo immer es möglich ist umzusetzen.

Und das ist schon alles.

Grafik: Informationen des Solarteurs

Herzlichen Glückwunsch!
Sie sind bis hierher gekommen - haben Sie Ihre Auswahl getroffen?

▶ Ab jetzt sind es nur noch wenige Wochen, bis Ihre Photovoltaikanlage auf dem Dach oder auf Ihrem Land Strom produziert.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Projekt!

Hier geht's noch einmal zum → Angebotsvergleich.